Vorwärts ist Vorwärts – Dein Tempo ist nicht entscheidend.

Zuviel auf einmal? Erinnere Dich daran, dass Du Schritt für Schritt auch vorwärts kommst! Dein Stresssystem wird aktiviert, wenn Du ständig über ToDo‘s nachdenkst, planst, Dich gedanklich im Kreis drehst. Dein Gehirn schüttet bei sorgenvollen Gedanken, auch wenn sie in der Zukunft liegen, jede Menge Stress-Hormone aus.

Probier´s mal aus: 4 kleine wirkungsvolle Schritte!

  1. Tritt Deinen Gedanken mit einem inneren STOP auf die Bremse und erlebe was passiert, wenn Du Dich auf das konzentrierst was Du gerade tust.
  2. Mache eins nach dem anderen, wenn Du eine Tätigkeit beendet hast,
  3. halte inne,
  4. atme ein paar Mal, das wirkt entspannend und beginne dann erst Deine nächste Tätigkeit.

Körperlich kannst Du ganz bewusst ein paar Minuten bewusst gehen und Deine Aufmerksamkeit auf Deinen Körper lenken. Eine effektive Übung, bei der Du flott aus Deinem Kopfkino kommst. Funktioniert auch, wenn Du von einem Termin zum nächsten unterwegs bist. Nutze Deine vielen Möglichkeiten, die in Dein Tag bietet, im Gehen kannst Du Dich „wieder zu erden“, bei Dir ankommen und spüren, wie sich Dein Körper anfühlt. So bist Du gleichzeitig auch besser in Kontakt mit Deinen Bedürfnissen und kannst Dich innerlich fragen:

Was brauche ich jetzt, damit es mir gut geht?

Was tue ich jetzt, um meine Bedürfnisse zu erfüllen.

So übernimmst Du die Verantwortung für Dich und Deine Bedürfnisse und bist gleichzeitig frei, denn Du bist nicht mehr abhängig davon, dass eine andere Person Dir Deine Bedürfnisse erfüllt oder fühlst Dich enttäuscht, wenn diese Erfüllung nicht geschieht.

Mit diesen 2 kleinen Übungen kannst Du auf leichte Weise direkten Einfluss auf Dein Gefühl von Getrieben sein nehmen: Spüre was sich verändert. Je öfters Du in Momenten verweilst, wirst Du die Erfahrung machen dürfen, wie wohltuend das Hier und Jetzt ist und das Du Dich energievoller im gegenwärtigen Moment fühlst! Lebe von Moment zu Moment und mache Dir sowohl die Einzigartigkeit wie auch die Vergänglichkeit eines Momentes bewusst:

Das macht L E B E N  in Momenten so kostbar.

Achtsamkeit lebt durch Dein tägliches TUN. Dir selbst Zeit zu nehmen, Dich selbst und auch Deine Bedürfnisse wichtig zu nehmen. In Momenten der Stille verweilen. Erlaube Dir Raum für Dich und Mußezeit für neue Impulse.

Ich wünsche Dir eine wertschätzende und liebevolle Zeit mit Dir und Erfüllung auf Deinem Herzensweg.

lichst

Sandra Baggeler & Deine Kleine Muße

P.S.: Ich begleite Dich gerne auf Deinem Weg: Wann immer Du DEINE kraftvolle Auszeit brauchst, biete ich Dir 2 wirksame FlowCoaching-Angebote an:

„SlowDown mit Plan“ oder „Deine Werte statt Erschöpfung leben“

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne: sandra@atelierfuerpersoenlichkeit.koeln