Stehst Du Dir selbst auch optimal im Weg? Wie Fokus gelingt.

Fühlst Du Dich gerade blockiert? Du hast viele Ideen und kommst nicht in die Umsetzung?

Sowohl in meinen Astro – als auch in meinen WerteCoachings habe ich die Erfahrung machen dürfen, dass sich jeder von uns selbst optimal im Weg steht. Es lohnt sich den Blick auf Deine Verhinderer zu lenken, um dann zu entscheiden, ob Du wirklich weiter gehen möchtest.

5 Beliebte Verhinderer

#Verhinderer1: Das Hinwenden und beschäftigen mit Problemen und Themen anderer oder auch das Vergleichen:

Ich habe mich vor kurzem selbst beobachten können, dass ich jemanden Projektunterstützung gegeben habe statt in der mir zur Verfügung stehenden Zeit eine große Chance, die mir geboten worden ist, zuzusagen. Diese Erkenntnise hat mir viel Klarheit gebracht, hinzuschauen, warum ich die mir gebotenen Chance, zudem auch noch eins meiner BIG FIVE, (erst mal) hab liegen lassen und andere Anliegen in der Priorität wichtiger eingestuft habe. Und vielleicht kennst Du auch solche Situationen!? Du bist wertvoll und Du bist toll – nimm Dir Zeit für das was Dir wichtig ist und was Dich weiterbringt und überlege täglich, was Du weglassen kannst, um das zu tun, was DU wirklich tun willst. Oder möchtest Du Dir lieber optimal im Weg stehen?

#Verhinderer2: Deine eigenen Talente und Werte auszuleben und Dich gleichzeitig selbst daran zu hindern:

Die guten alten Glaubenssätzen …und natürlich darfst Du Dich weiterhin daran hindern, nicht Dein ganzes Potenzial auszuleben. Es ist eine wahre Beschäftigung die eigenen Glaubenssätze zu klären. Die entscheidende Frage ist nur: Hilft es Dir weiter oder möchtest Du Dich einfach nur weiter damit beschäftigen wie beim Schaukeln, damit Du nicht ins Tun kommen brauchst? Genau in dem Moment, in dem Du Dir darüber bewusst bist kannst Du eine Entscheidung treffen und Deine Handlungsspielraum weiten: Entdeckte die unendliche Palette der Grautöne, vielleicht brauchst Du noch etwas anderes, als Zwischenschritt, bevor Du auf Dein Ziel zu gehen kannst? Wichtig ist, dass Du im Tun bleibst und entdeckst, wohin Dein Weg sich entwickelt. Vertraue darauf, dass Dein Leben für Dich sorgt und Du genau im richtigen Moment den Menschen begegnest, die Dich wachsen lassen. Vertraue darauf, dass Dein Leben für Dich sorgt und Du im richtigen Moment den Menschen begegnest, die Dich wachsen lassen.

#Verhinderer3: Endlose Zielsuche – Hauptsache aktiv!

Wenn Du derzeit noch keine Klarheit über Dein Ziel hast, kannst auch dass ein herrlicher Verhinderer sein, denn dann gilt es ja erst noch Dein Ziel zu definieren!? Und das kann dauern und bietet viel Möglichkeit zu Beschäftigung. Ein Ziel könnte ja auch sein, Deine Talente und Werte optimal ins Wirken zu bringen…Und Du kannst damit beginnen Deine Werte zu definieren und Dir zu überlegen, wie Du diese mit Leben füllen kannst, um Freude und Erfüllung zu erleben.

#Verhinderer4: Reden statt Machen.

Wenn Du nun in Deine neue Woche startest und Deine Ziele für die Woche oder den Monat oder Dein Jahr definierst, achte darauf, dass Du vom täglichen Lärm der ToDo´s, wirklich zu dem kommst, was Dir wichtig ist. Kleine Schritte einplanen und weniger reden, dafür mehr ins Tun kommen, auch Reden kann ein prima Verhinderer sein! Vertrau Dich Menschen an, die Dich unterstützen, die an Deine Ziele glauben und möchten, dass Du Dich entwickelst und wächst.

#Verhinderer5:Unliebsames her damit!

Ich bin mir sicher, dass Du diesem Verhinderer schon mehr als einmal begegnet bist: Dein Ziel ist Klarheit, Du hast Deine Glaubenssätze gelöst und bräuchtest Deine Aufgabe für den nächsten wichtigen Schritt zur umzusetzen und dann fällt Dir ein, dass Du doch die Fenster mal putzen könntest und die Wäsche muss ja gleich noch angestellt werden und und und – in den Fokus rücken all die unliebsamen Aufgaben, um die Du sonst einen großen Bogen machst, doch jetzt stehen sie an erster Stelle. Was kannst Du jetzt tun außer dem Tun-Aktionismus zu verfallen? Du kannst Dein Ziel auf einen Zettel schreiben und auf den Boden legen. Schau Dir Dein Ziel an und stell Dich mal auf den Zettel – dieses Coaching-Tool kommt aus dem Organisations-/Struktur- und Familienaufstellen – Schreibe Deine Impulse auf. Es ist gut möglich, dass Du fühlen kannst, was Dein Ziel braucht, dass Du wirklich ins Tun kommst.

Ich wünsche Dir eine wunderbare Woche, die Dich dem Leben näher bringt, was Du wahrhaftig leben willst.

Entdecke Dein Macher-/Innen Mentoring für mehr Klarheit: Ich unterstütze Dich mit meiner langjährigen Erfahrung als Unternehmerin und Coach/Trainerin, damit Du Deine Herzensziele im Einklang Deiner Werte erreichst, indem Du Deine eigenen Verhinderer erkennst.  Jederzeit kannst Du auch ein 60 minütiges Macher-/Innen Mentoring buchen, wenn Du Klarheit, Untrstützung und Motivation brauchst, um weiterzukommen und danach entscheiden, ob Du Dir ein 4, 8 oder 12 Wochen Macher-/Innen Mentoring wünschst . Ich freu mich auf Dich.

Denk in Möglichkeiten – Lebe Deine Werte!

Von Herzen

Sandra